Sie sind hier: Aktuelles » Pressebericht Jahreshauptversammlung 2017

Pressebericht Jahreshauptversammlung 2017

DRK OV Modau / Modautal leistete 2016 mehr als 3100 Std. im Einsatz !

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte der Vorsitzende Rainer Beck viele Mitglieder begrüßen. Für den Kreisverband Darmstadt- Land Herr Best stv. Vorsitzender, Stadtrat der Stadt Ober-Ramstadt Herr Vierheller und Herr Fabian Ruhl Vorsitzender der IG Modau e.V.

Nach feststellen der Beschlussfähigkeit wurde die Tagesordnung abgearbeitet.

In diesem Jahr standen Neuwahlen an, die durch Herrn Edgar Best ( Wahlauschuß ) durchführt wurden. So wurden zum

1.     Vorsitzender Rainer Beck wieder gewählt.  Zu den Stellvertretern wurde Stefan Launhardt und Regina Bauer gewählt. Ingrid Schneider wurde ebenfalls wieder zur Rechnerin gewählt und ihr wurde durch die Kassenprüfer eine einwandfreie Arbeit bescheinigt.

Zur Schriftführerin wurde Carmen Ehrenhofer gewählt.

Neben dem geschäftsführenden Vorstand wurden Marina Beck ( Festausschuß )

Christian Beck ( Aktivenarbeit)  und Börn Knebel ( Material ) bestätigt.

Geschäftsbericht

Durch Rainer Beck wird der Vorstandsbericht für das Jahr 2016 verlesen. Dabei stellt er heraus, dass der OV im vergangenen Jahr über 22 aktive Mitglieder, 136 fördernde Mitglieder und etwa 270 ZMB-Mitglieder verfügte, was einem konstant gebliebenen Mitgliederbestand entspricht.

 

Der Vorstand bestand im vergangenen Jahr aus dem 1. Vorsitzenden Rainer Beck und seinem Vertreter Stefan Launhardt, der Rechnerin Ingrid Schneider, der Schriftführerin Lisa Launhardt und den Besitzer Regina Bauer und Christian Beck. Durch den Vorstand wurde eine steigende Zahl an Verwaltungsaufgaben verzeichnet, der im Einzelnen nicht in Mann- / Fraustunden ausgedrückt werden kann. So galt es unter anderem an den Sitzungen des Kreisverbandes, Rettungsdienstausschüssen, Bereitschaftsleitersitzungen und der IG-Modau teilzunehmen, sowie  einige Veranstaltungen des OV zu planen und zu organisieren.

Die DRK OV hat den Kommandowagen der Gemeinde Modautal für DRK Zwecke zur Verfügung gestellt bekommen. Modautal hat einen neuen KdoW erhalten und somit das Fahrzeug dem DRK übereignet. Seit 1. Januar 2017 wird der Ortsverband durch die Leitstelle Dieburg disponiert. In Anlehnung an die Führungsstruktur wurde ein Einsatzkoordinator eingesetzt, der Einsätze im Bereich Mühltal, Ober-Ramstadt und dem gesamten Modautal koordiniert.

Veranstaltungen:

Der Ostermarkt konnte erneut als voller Erfolg herausgestellt werden, ebenso die Modauer Kerb, an der der OV mit insgesamt 800 Helferstunden beteiligt war. Oftmals kommt es hier zu einer Doppelbelastung durch die Helfer, da der Festbetrieb, wie auch die Sanitätsdienste, durch den OV gestemmt werden mussten.

 

Weiterhin wurden im abgelaufenen Jahr vier Vorstandssitzungen, eine Mitgliederversammlung und drei Blutspendetermine durchgeführt.

 

Bericht der Rechnerin,

Die Rechnerin Ingrid Schneider stellt fest, dass das DRK Modau/Modautal zurzeit finanziell gut aufgestellt ist.

Für das Jahr 2017 werden sind zusätzliche Ausgaben durch die gesetzlichen Vorgaben zu bewältigen. Hierbei schlagen insbesondere die Ausgaben für die bestehenden Fahrzeuge mit entsprechender Technik und ein neues Fahrzeug, sowie für die Bekleidung der Helfer zu Buche.

Der Kassenbericht der durch die Kassenprüfer als einwandfrei bestätigt wurde liegt den Mitgliedern zur Einsicht vor.

 

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Ortsvereinigung berichtete Christian Beck , dass insgesamt 146 Einsätze durchgeführt wurden.

Diese gliederten sich in:

42 Einsätze im Sanitätsdienst mit 687,5 Std.

97 Helfer vor Ort (FR )                 150    Std.

 7 Rettungsdiensteinsätze             55    Std.

 3 Blutspendetermine                  294   Std.  

Das ganze wurde von den 22 Helfern der Ortsvereinigung ehrenamtlich gemeistert.

Neben den Diensten wurde zeitweise ein RTW in Darmstadt zur Vorhalteerhöhung besetzt wenn Darmstadt 98 Spiel mit hohem Risiko ausgetragen hat.

Unser OV führte Kurse für Erste Hilfe, Erste Hilfe am Kleinkind, erweitere Reanimationskurse durch. Die Stundenzahl beläuft auf mehr als 400 Stunden.

Im Bereich Ausbildungen auf OV / KV Ebene wurden von 5 Helfern die Sanitätsausbildung erfolgreich absolviert. Alle Helfer haben die jährliche Fortbildung besucht. Die Ausbildungsstunden der Gruppenabende beläuft sich 462 Std. die durchschnittlich von 12 Personen besucht waren.

Die Helfer mit der Qualifikation zum Rettungssanitäter / Rettungsassistent absolvierten Ihre jährliche Fortbildung mit mehr als 40 Stunden. 1 Helfer qualifizierte sich zum Notfallsanitäter gemäß des neuen Gesetzes.

Für die Sozialarbeit verlas Dietlind Wiechert den Bericht des Altenclubs Modau.

Demnach wurden von den 16 Helfern des Clubs 1490 Stunden Arbeit abgeleistet. Bei den angebotenen Veranstaltungen konnte man sich über insgesamt 2067 Teilnehmer freuen. Dazu gehörten 12 Halbtagsfahrten mit 571 Teilnehmern und ein Mehrtagesfahrt in die tschechische Hauptstadt Prag mit 39 Teilnehmern.

 

Weitere Veranstaltungen waren der Altenclub, die Nähstube und der Basar, die fast 500 Besucher anzogen und einen erheblichen Teil der Arbeit des Clubs ausmachten.

 

In das Cafe Heinrich kamen rund 800 Besucher, über 60 Teilnehmer schlossen sich den angebotenen Diaabenden des Clubs an, 45 Teilnehmer verzeichnete das Theater und ein nicht unerheblicher, zeitlicher Aufwand entfiel auf Tätigkeitsfelder wie die Wohnungsverwaltung, Reisevorbereitungen und Beratung.

 

 

Grussworte der Gäste überbrachte

Karl Vierheller als Stadtrat der Stadt Ober-Ramstadt. Er übermittelte der Versammlung die Grüße des Bürgermeisters und des Magistrates. Er ist erstaunt über die hohe Zahl der geleisteten Stunden durch die Mitglieder und dankte diesen für ihr erbrachtes Engagement. An Rainer Beck und seine Familie ergeht noch ein besonderer Dank durch den Stadtrat. Er wünscht den Mitgliedern und dem gewählten Vorstand auch für das kommende Jahr alles Gute.

 

Fabian Ruhl bedankt sich herzlich für die Einladung und schließt sich den Dankesworten an. Er stellt die hervorragende Partnerschaft des OV und der IG-Modau heraus. Für ihn ist ein besonderes Anliegen, dass es an jedem einzelnen Mitglied sei, die Arbeit und das Engagement bei der Durchführung der Feste in Modau positiv nach außen zu tragen. Das DRK Modau / Modautal ist für die Festveranstaltungen ein zuverlässiger Partner, da von den relativen kleinen Verein die Festveranstaltungen mit durchgeführt werden und zusätzlich die sanitätsdienstliche Betreuung der Feste sichergestellt wird. So ließen sich sicherlich noch mehr Mitglieder für diese gemeinsame Sache gewinnen.

Es wäre schön wenn alle Vereine am gemeinsamen Ziel mitarbeiten würden.

 

Im Anschluss erfolgten 2 Ehrungen, die von Herrn Best durchgeführt wurden.

 

Christine und Peter Passlack werden für ihre langjährige Zugehörigkeit und Engagement im DRK geehrt. Bereits in Berlin und Messel gehörten sie dem Roten Kreuz an, was sie dank Zeitungsausschnitten und Fotos belegen konnten. So wurde Christine Passlack für 35 Jahre und Peter Passlack für 50 Jahre im Roten Kreuz geehrt. Hierbei übermittelt Edgar Best auch die besten Wünsche von Dr. M. Göbel.

 

 

Zum Abschluß der Versammlung bedankt sich der alte und neue Vorsitzende bei allen Helfern, deren Partner sowie bei der Stadt Ober-Ramstadt, der Gemeinde Modautal und allen Förderer und Gönner.

 

Wer noch Zeit hatte konnte sich das neue Fahrzeug anschauen.

 

 
5. Juni 2017 16:50 Uhr. Alter: 2 Jahre